Account Planning Diploma mas Art Direction Diploma mas Bühnenraum Bildende Künste Bachelor of Fine Arts hfbk Bühnenraum Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Bekleidung - Technik und Management Bachelor of Engineering haw Bibliotheks- und Informationsmanagement Bachelor of Arts haw Bildende Künste, Lehramt Bachelor of Arts / Bachelor of Science hfbk Bildende Künste, Lehramt Master of Education hfbk Bildhauerei Bildende Künste Bachelor of Fine Arts hfbk Bildhauerei Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Buchillustration Illustration Bachelor of Arts haw Buchillustration Illustration Master of Arts haw Copywriting Diploma mas Design Bildende Künste Bachelor of Fine Arts hfbk Design Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Digital Design Diploma mas Digital Journalism Executive Master of Arts in Journalism hms Digital Media In Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg Bachelor of Arts hms Editorial Design Kommunikationsdesign Bachelor of Arts haw Editorial Design Kommunikationsdesign Master of Arts haw Film Bildende Künste - Bachelor of Fine Arts hfbk Film Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Film Master of Arts hms Fotografie Kommunikationsdesign Bachelor of Fine Arts haw Fotografie Kommunikationsdesign Master of Arts haw Grafik / Typografie / Fotografie Bildende Künste Bachelor of Fine Arts hfbk Grafik / Typografie / Fotografie Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Grafik Design Diploma mas Informationswissenschaft und -management Master of Arts haw Informative Illustration Illustration Bachelor of Arts haw Informative Illustration Illustration Master of Arts haw Interaction Design Kommunikationsdesign Bachelor of Arts haw Interaction Design Kommunikationsdesign Master of Arts haw Kostümdesign Modedesign, Kostümdesign und Textildesign Bachelor of Arts haw Kostümdesign Modedesign, Kostümdesign und Textildesign Master of Arts haw Malerei / Zeichnen Bildende Künste Bachelor of Fine Arts hfbk Malerei / Zeichnen Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Markenentwicklung und Markenkommunikation Kommunikationsdesign Bachelor of Arts haw Markenentwicklung und Markenkommunikation Kommunikationsdesign Master of Arts haw Mediasystems Bachelor of Science haw Medien und Information Bachelor of Arts haw Medienillustration Illustration Bachelor of Arts haw Medienillustration Kommunikationsdesign Master of Arts haw Medienmanagement Executive Master of Business Administration in Media Management hms Medienmanagement Master of Business Administration in Media Management hms Medientechnik Bachelor of Science haw Modedesign Modedesign, Kostümdesign und Textildesign Bachelor of Arts haw Modedesign Modedesign, Kostümdesign und Textildesign Master of Arts haw Multichannel Trade Management in Textile Business Master of Business Administration haw Promotion Dr. phil. In art hfbk Technik / Textil und Bekleidung In Kooperation mit der Universität HamBurg Bachelor Erziehungswissenschaften haw Textildesign Modedesign, Kostümdesign und Textildesign Bachelor of Arts haw Textildesign Modedesign, Kostümdesign und Textildesign Master of Arts haw Theorie und Geschiche Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Theorie und Geschichte Bildende Künste Bachelor of Fine Arts hfbk Type Design Kommunikationsdesign Bachelor of Arts haw Type Design Kommunikationsdesign Master of Arts haw Typografie Kommunikationsdesign Bachelor of Arts haw Typografie Kommunikationsdesign Master of Arts haw Zeitabhängige Medien - Sound, Vision, Games Master of Arts haw Zeitbezogene Medien Bildende Künste Bachelor of Fine Arts hfbk Zeitbezogene Medien Bildende Künste Master of Fine Arts hfbk Zeitbezogene Medien Kommunikationsdesign Bachelor of Arts haw Zeitbezogene Medien Kommunikationsdesign Master of Arts haw

KUNST- UND MEDIENCAMPUS HAMBURG


Armgartstraße 24, 22087 Hamburg
Finkenau 35, 22081 Hamburg
Lerchenfeld 2, 22081 Hamburg




Beteiligte Hochschulen und Institutionen:


HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN HAMBURG (HAW)
www.haw-hamburg.de/impressum.html

HOCHSCHULE FÜR BILDENDE KÜNSTE (HFBK)
www.hfbk-hamburg.de/de/nicht-im-menue/impressum/

HAMBURG MEDIA SCHOOL (HMS)
www.hamburgmediaschool.com/ueberdiehms/kontakt/impressum/index.php

MIAMI AD SCHOOL EUROPE (MAS)
www.miamiadschool.de/impressum

TIDE GMBH (TIDE)
www.tidenet.de/impressum

MULTIMEDIA KONTOR HAMBURG GMBH (MMKH)
www.mmkh.de/impressum.html




Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:


REDAKTION:
Person 1
Person 2

GESTALTUNG
PBLC
www.pblcdsgn.de

INFORMATIONEN ZUM COPYRIGHT:
Der Inhalt dieser Webseiten ist urheberrechtlich geschützt. Alle Abbildungen und fotografischen Bilder auf den Webseiten Kunst- und Mediencampus Hamburg dürfen nicht ohne Genehmigung übernommen, vervielfältigt und verbreitet werden.

HAFTUNGSHINWEIS:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Account Planning

Diploma


Miami Ad School
12 Wochen

This is a twelve week diploma program with the primary purpose of assisting students in developing the skills that can get them a job as an account planner or junior account planner in an advertising agency or company with a account planning department.


Art Direction

Diploma


Miami Ad School
4 Semester

You create concepts and visuals for any medium from web sites, social networking, banners, magazine and tv ads, video games, posters, billboards, catalogs, mobile ads and apps to full length movies.


Bühnenraum

Bildende Künste

Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang Bildende Künste umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Ziel des Studienschwerpunktes «Bühnenraum» ist die Grundlegung einer eigenständigen künstlerischen Position sowie die Anleitung zu historisch-kritischer Reflexion theoretischer und praktischer Fragen der Gestaltung theatraler Räume in Gegenwart und Geschichte.


Bühnenraum

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem "Master of Fine Arts" ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Im Studienschwerpunkt «Bühnenraum» erhalten die Studierenden die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten zur eigenständigen Formulierung künstlerischer Fragestellungen zu vertiefen sowie ihr kritisches Reflexionsvermögen zu theoretischen und praktischen Fragen der Entwicklung und Erforschung von szenischen Räumen zu erweitern. Die im grundlegenden Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen werden in szenischen Projekten mit/in öffentlichen Räumen überprüft. Das Studium ist ausgerichtet auf den Entwurf von Bühnenräumen und Rauminstallationen für die szenische Arbeit (Theater, Musiktheater, Film und Fernsehen).


Bekleidung - Technik und Management

Bachelor of Engineering


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Die Umsetzung bekleidungstechnischer Erkenntnisse in innovative Produkte und Technologien steht im Mittelpunkt. Das Studium, das mit dem Bachelor of Engineering abgeschlossen wird, ist auf eine Dauer von sieben Semestern angelegt. Neben einer fundierten theoretischen Ausbildung bildet die praxisorientierte Wissensanwendung in Laboren einen wichtigen Grundstein der Lehre. Im ersten Studienjahr werden überwiegend natur-, arbeits- und wirtschaftswissenschaftliche sowie bekleidungstechnische und textilchemische Grundlagen gelehrt. Im zweiten Studienjahr werden auf der Basis der vermittelten Grundlagen die Kenntnisse über Produktentwicklung und -realisation, über Werkstoffe sowie Funktion und Einsatzgebiete von Betriebsmitteln, wirtschaftliche Zusammenhänge und Methoden zur Entwicklung geeigneter Prozesssteuerungen in der textilen Kette erweitert. Im fünften Studiensemester haben die Studierenden Gelegenheit, die bisher erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einem Praxissemester in Unternehmen der Bekleidungswirtschaft anzuwenden und auszubauen. Im letzten Studienjahr vertiefen Wahlpflichtmodule das Wissen der Studierenden in folgenden Bereichen und bieten Gelegenheit zu einer Spezialisierung für die bevorstehende Berufspraxis: Innovative Bekleidungskonzepte; Produktdatenmanagement; Textilwissenschaften; Betriebswirtschaftslehre


Bibliotheks- und Informationsmanagement

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Information
6 Semester

Das Studium gliedert sich in Pflicht- und Wahlpflicht-Module. Im Pflichtbereich liegt der Schwerpunkt auf den Grundlagen bibliothekarischer bzw. informatorischer Funktionen: Informationstechnologien, Informationsmanagement, Informationsmarkt und -dienstleistungen, Medien und Kultur. Im Wahlpflichtbereich hat der/die Student/in Gelegenheit, sich gemäß seiner/ihrer Neigungen, Prioritäten zu profilieren, wie sie eingangs umrissen wurden. Im Rahmen eines interdisziplinären Projektes werden in Kooperation mit öffentlichen Einrichtungen und Betrieben Problemlösungen für praktische Aufgaben erarbeitet. Ein Praxissemester ermöglicht den Studierenden die Teilnahme an und die Qualifikation in der Praxis. Daneben sind auf den Großraum Hamburg konzentriert weitere Praxiskontakte in das Studium integriert. Somit erwerben die Absolventen/innen Fähigkeiten und Kompetenzen zur: Nutzung netzwerkgestützter Datenbanken und Informationssysteme; Organisation von Informationen und Selektion von Medien auf der Grundlage eines tieferen Verständnisses des Medien- und Informationsmarktes, seiner Mechanismen, rasanten Entwicklung und steigenden Medienvielfalt; Empathischen Bedarfsermittlung bei und Interaktion mit den Nutzern (persönlich und/oder mit technologiegestützen Interfaces); Steuerung der Qualität von Informationsdienstleistungen; Bewertungskompetenz für die Adäquanz und Qualität von Medien und Bücher; Kompetenzen zur Organisation und Durchführung von Vermittlungs- und Kulturaufgaben; Führung und Management von Bibliotheken und Informationsbetrieben; Integration der jeweilige Betriebsform in größere Verbünde bzw. Unternehmen


Bildende Künste, Lehramt

Bachelor of Arts / Bachelor of Science


HFBK Hamburg
Gymnasien, Sonderschulen, Primar- und Sekundarstufe 1
8 Semester

In Verbindung mit den Lehramtsstudiengängen der Universität Hamburg kann an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) der Bachelor-Teilstudiengang Bildende Künste für das Lehramt an Gymnasien, an der Primarstufe und Sekundarstufe 1 sowie an Sonderschulen absolviert werden.


Bildende Künste, Lehramt

Master of Education


HFBK Hamburg
Gymnasien, Sonderschulen, Primar- und Sekundarstufe 1
4 Semester

In Verbindung mit den Lehramtsstudiengängen der Universität Hamburg kann an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) der Master-Teilstudiengang «Bildende Künste» für das Lehramt an Gymnasien, an der Primarstufe und Sekundarstufe 1 sowie an Sonderschulen absolviert werden.


Bildhauerei

Bildende Künste

Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang «Bildende Künste» umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in der ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Ziel des Studienschwerpunktes «Bildhauerei» ist die Grundlegung einer eigenständigen künstlerischen Position sowie die Anleitung zur Reflexion praktischer und konzeptuell/theoretischer Auseinandersetzung mit bildhauerischen Fragestellungen in Gegenwart und Geschichte. Die Bildhauerei bezeichnet im weitesten Sinn ästhetische Formungen im Raum (Skulptur, Plastik, Installation, Objektkunst, Konzeptkunst, Performance).


Bildhauerei

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem «Master of Fine Arts» ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Die Bildhauerei umfasst ästhetische Formungen im Raum, wie Skulptur, Plastik, Installation, Objektkunst, Konzeptkunst, Performance. Ziel des Studiums ist, die eigenständige künstlerische Position zu festigen und die Kompetenz zur kritischen Reflexion praktischer wie konzeptueller bildhauerischer Fragestellungen in Gegenwart und Geschichte zu vertiefen.


Buchillustration

Illustration

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Der Schwerpunkt der Kurse liegt in der Kinderbuchillustration. Aufbauend auf der theoretischen Auseinandersetzung mit historischen Vorbildern und aktuellen Tendenzen der Buchillustration sollen neue Wege beschritten und somit innovative Buchkonzepte und eigene künstlerische Positionen entwickelt werden.
Die Ausbildung der Illustratorinnen und Illustratoren baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Druckwerkstätten, Computerlaboren und Mal- und Zeichenkursen unterrichtet. Theoretische Grundlagen und Vertiefungen werden in Kunst- und Designgeschichte, Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Kostümgeschichte, Dramaturgie, Poetik, und Soziologie vermittelt. In den Studienschwerpunkten liegt ein großes Gewicht auf der konzeptionellen und theoretischen Reflektion der praktischen Arbeit. Mit den Spezialisierungen in den Studienschwerpunkten Buchillustration, Informativer Illustration und Medienillustration ist eine sehr differenzierte Gestaltung des Studiums möglich. Austauschmodule aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Mode- Textil- Kostümdesign, ermöglichen ein individuelles, interdisziplinäres Studium, das sehr flexibel auf zukünftige Entwicklungen am Arbeitsmarkt ausgerichtet werden kann. Der Studiengang Illustration an der HAW bietet das einzige eigenständige Studium der Illustration mit drei Schwerpunkten in Deutschland


Buchillustration

Illustration

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Der Schwerpunkt der Kurse liegt in der Kinderbuchillustration. Aufbauend auf der theoretischen Auseinandersetzung mit historischen Vorbildern und aktuellen Tendenzen der Buchillustration sollen neue Wege beschritten und somit innovative Buchkonzepte und eigene künstlerische Positionen entwickelt werden.
Die Ausbildung der Illustratorinnen und Illustratoren baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Druckwerkstätten, Computerlaboren und Mal- und Zeichenkursen unterrichtet. Theoretische Grundlagen und Vertiefungen werden in Kunst- und Designgeschichte, Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Kostümgeschichte, Dramaturgie, Poetik, und Soziologie vermittelt. In den Studienschwerpunkten liegt ein großes Gewicht auf der konzeptionellen und theoretischen Reflektion der praktischen Arbeit. Mit den Spezialisierungen in den Studienschwerpunkten Buchillustration, Informativer Illustration und Medienillustration ist eine sehr differenzierte Gestaltung des Studiums möglich. Austauschmodule aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Mode- Textil- Kostümdesign, ermöglichen ein individuelles, interdisziplinäres Studium, das sehr flexibel auf zukünftige Entwicklungen am Arbeitsmarkt ausgerichtet werden kann. Der Studiengang Illustration an der HAW bietet das einzige eigenständige Studium der Illustration mit drei Schwerpunkten in Deutschland


Copywriting

Diploma


Miami Ad School
4 Semester

You write articles, books, blogs, tweets, screenplays, movies, songs, poems, print ads and tv commercials, video games and develop concepts and campaigns throughout all media.


Design

Bildende Künste

Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang «Bildende Künste» umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Das Arbeitsfeld des/der Designers/Designerin befindet sich im stetigen Wandel, es erweitert sich und zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus. Dementsprechend bietet der Studienschwerpunkt «Design» einen offenen und experimentellen Umgang mit den verschiedenen Verfahren des Designs, der die Studierenden dazu befähigen soll, neue Fragestellungen aufzuwerfen und übergreifende künstlerische und technische Gestaltungsprobleme zu lösen.


Design

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem «Master of Fine Arts» ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Ziel des Master-Studiums im Studienschwerpunkt «Design» ist eine fundierte designorientierte Forschungs-, Entwicklungs- und Gestaltungspraxis, die neben den bekannten Techniken der Gestaltung einen Schwerpunkt auf künstlerische, experimentelle und innovative Prozesse legt. Das Master-Studium wird durch eigenständige künstlerische Forschungsprojekte strukturiert mit dem Ziel, die Weiterentwicklung und Spezialisierung eines persönlichen Gestaltungsprofils zu fördern.


Digital Design

Diploma


Miami Ad School
4 Semester

The digital designer is a vital part of the digital team that produces graphics for video games, interactive events, off-line and on-line, motion graphics for mobile phones, as well as web banners, websites or whatever you can dream up for a brand.


Digital Journalism

Executive Master of Arts in Journalism


Hamburg Media School
4 Semester

Der Executive Master of Arts in Journalism (EMAJ) reagiert mit seinem Studienangebot auf die Dynamiken des digitalen Medienwandels, indem er eine gezielte Weiterbildung für die wachsenden Anforderungen an berufstätige Redakteure und Journalisten ermöglicht. Durch die hohe Dichte an praxisrelevanten Inhalten und die konsequente internationale Ausrichtung können Innovationslücken identifiziert, neue Konzepte und Produktentwicklungen umgesetzt sowie bestehende Medienangebote attraktiv weiterentwickelt werden. Der EMAJ bündelt dazu einschlägige Management- und Führungskompetenzen im Bereich des redaktionellen Workflows sowie handwerkliche Fertigkeiten und das notwendige technische Gespür für einen souveränen Umgang mit dem digitalen Journalismus. Auf diese Weise bietet der Studiengang entscheidende Wettbewerbsvorteile für Studierende und für Medienunternehmen gleichermaßen.


Digital Media

In Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg

Bachelor of Arts


HMS/Leuphana Lüneburg

Wollen Sie unsere digitale Zukunft mitgestalten? Glauben Sie, dass unsere Kultur von den digitalen Medien geprägt und verändert wird? Ob Netzkultur oder Medienökonomie: Im Bachelor Digital Media analysieren Sie die Ideen, Ansätze und die Geschichte sowie die technischen Grundlagen und Werkzeuge digitaler Medien. Parallel dazu entwickeln und implementieren Sie Ihre eigenen Praxisprojekte in Bereichen wie Video, Audio, Games, Apps oder Mash Ups. Im Bachelor–Programm werden digitale Medien theoretisch fundiert, kritisch vermittelt und praktisch erprobt.

Internationales Studium der Digitalen Medien

Das Studienprogramm ist international ausgerichtet. Die Veranstaltungen des Majors Digital Media finden in englischer Sprache statt. Das Studium fokussiert die neuesten Diskussionen zu digitalen Medien, ob aus Deutschland, den USA, Indien, Japan oder China. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium teilweise im Ausland zu absolvieren, so zum Beispiel an der School of Creative Media der Hong Kong City University.

Die School of Creative Media befindet sich in West Kowloon, dem cultural hub Hong Kongs, und verfügt über eine aufwendige technische Austattung wie 3D Multimedia Theater, Production Studio und Future Cinema Studio CMC Gallery. Wenn Sie Ihren Aufenthalt an der Hong Kong City University auf zwei Jahre ausdehnen, können Sie einen zweiten, internationalen Abschluss erwerben.


Editorial Design

Kommunikationsdesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester
Immatrikulation zum Sommersemester
Bewerbung 01.–15. Oktober eines Jahres

Die Gestaltung editierter Publikationen wie Zeitschriften, Zeitungen und Bücher sowie entsprechender Online-Medien stehen im Mittelpunkt des Editorial Design. Ein virtuoser Umgang mit Bild und Text – konzeptionell wie grafisch – führt verschiedenste Inhalte und Formate zu überzeugend ausgestalteten Publikationen zusammen.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Editorial Design

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Die Gestaltung editierter Publikationen wie Zeitschriften, Zeitungen und Bücher sowie entsprechender Online-Medien stehen im Mittelpunkt des Editorial Design. Ein virtuoser Umgang mit Bild und Text – konzeptionell wie grafisch – führt verschiedenste Inhalte und Formate zu überzeugend ausgestalteten Publikationen zusammen.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Film

Bildende Künste - Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang «Bildende Künste» umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Der Studienschwerpunkt «Film» sieht sich in der Tradition des künstlerischen Autorenfilms. Darüber hinaus geht es gemäß dem interdisziplinär verfassten Studium an der HFBK um die Auseinandersetzung mit den Nachbardisziplinen und folglich um die spezifische Verortung der eigenen künstlerischen Bestrebungen in diesem erweiterten Rahmen. Studienziel ist nicht die Festlegung auf klassische Berufsbilder wie Regie, Drehbuch oder Kamera, sondern die Entwicklung künstlerischer Arbeiten, die ihre Stärke in der Fähigkeit zur selbstständig-gestalterischen Innovation besitzen.


Film

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem «Master of Fine Arts» ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Das Masterstudium des Studienschwerpunkts «Film» bezieht sich auf den künstlerischen Film, der nicht vorrangig auf die vorgegebenen Berufsfelder des Films ausgerichtet ist. Die im grundlegenden Bachelor-Studiengang erworbenen technischen, theoretischen und künstlerischen Fähigkeiten werden in Filmprojekten vertieft und weiterentwickelt.


Film

Master of Arts


Hamburg Media School
4 Semester

Das zweijährige Filmstudium befähigt seine Absolventen, direkt im gewählten Beruf als Drehbuchautor, als Produzent, als Regisseur oder als Kameramann erfolgreich zu arbeiten. Das Studium wird zum großen Teil projekt- und praxisorientiert durchgeführt. Theoretischer Unterrichtsstoff wird stets durch praktische Übungen vertieft. Am Ende jedes Semesters werden Kurzfilme hergestellt, die unter Anleitung der Dozenten im Rahmen des Unterrichts entwickelt und unter "realen Bedingungen" produziert werden. So müssen z. B. Etats und Zeitpläne zwingend eingehalten werden. Seit der Gründung des Studiums 1991 nehmen alle zwei Jahre insgesamt 24 Studenten ihr Studium in den vier Disziplinen Drehbuch, Regie, Kamera/Bildgestaltung oder Produktion auf.


Fotografie

Kommunikationsdesign

Bachelor of Fine Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Die Fähigkeit, Bilder zu editieren, ist elementar für alle bildverwertenden Berufe. Studierende, die Fotografie als Schwerpunkt wählen, werden im Laufe ihres Studiums im Bereich der Dokumentarfotografie durch verschiedenste Aufgabenstellungen dazu befähigt, individuell ihre Spezialisierung in der Fotografie zu finden, diese zu vertiefen und hier eine eigene Handschrift, einen fotografischen Stil, zu entwickeln.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Fotografie

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Die Fähigkeit, Bilder zu editieren, ist elementar für alle bildverwertenden Berufe. Studierende, die Fotografie als Schwerpunkt wählen, werden im Laufe ihres Studiums im Bereich der Dokumentarfotografie durch verschiedenste Aufgabenstellungen dazu befähigt, individuell ihre Spezialisierung in der Fotografie zu finden, diese zu vertiefen und hier eine eigene Handschrift, einen fotografischen Stil, zu entwickeln.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Grafik / Typografie / Fotografie

Bildende Künste

Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang «Bildende Künste» umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Ziel des Studienschwerpunkts «Grafik/ Typografie/ Fotografie» ist es, eine originäre Bildsprache in einer künstlerisch produktiven Auseinandersetzung mit aktuellen und historischen Formen der Fotografie, Typografie und Grafik sowie ihrer Diskurse zu entwickeln. Eine experimentelle Offenheit - auch für die vielfältigen Bezugsfelder zwischen Schrift - Bild - Bewegtbild - Objekt im Raum - ist dabei für den Studienschwerpunkt kennzeichnend.


Grafik / Typografie / Fotografie

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem «Master of Fine Arts» ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Ziel des Studiums ist es, eine originäre künstlerische und individuelle Haltung zum eigenen Arbeitsfeld innerhalb der zeitgenössischen Kunst und Gestaltung zu vertiefen. Dazu wird ein umfassendes künstlerisches Projekt in produktiver Auseinandersetzung mit aktuellen und historischen Formen von Fotografie, Typografie und Grafik konzipiert, realisiert und öffentlich vorgestellt. Experimentelle Offenheit - auch für die vielfältigen Bezugsfelder zwischen Schrift - Bild - Bewegtbild - ist für den Studienschwerpunkt kennzeichnend.


Grafik Design

Diploma


Miami Ad School
4 Semester


Informationswissenschaft und -management

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Information
4 Semester

Aufbauend auf den im Bachelor-Studium erworbenen theoretischen und praktischen Erfahrungen eignen sich die Studierenden vertieftes Wissen über Informationsdienstleistungen und -systeme, Informationstechnologie und -architektur sowie über Informations- und Medienökonomie an. Sie erwerben international ausgerichtete Kommunikations- und Vermittlungskompetenzen und gewinnen ausführliche Kenntnisse in Informationsmarketing und Public Relations. Im ersten Studienjahr des Masterstudiengangs lernen die Studierenden in Modulen wissenschaftlich fundierte Beurteilungen und Entscheidungen auf der Grundlage komplexen Fachwissens zu treffen. Im zweiten und vierten Semester wählen die Studierenden Wahlmodule aus vier thematischen Bereichen. In Form von Fallstudien, Übungen und Projekten bereiten die Wahlpflichtmodule auf Führungs- und managementaufgaben vor. In den Wahlpflichtmodulen diskutieren die Studierenden Meinungen, Positionen und Fachurteile zu aktuellen Anwendungen und Themen der Informationswissenschaft und -praxis. Verfestigt werden die erworbenen Kenntnisse durch Seminar- und Projektarbeiten, in denen die Einordnung des erworbenen Wissens in wissenschaftliche Kategorien erfolgt. Bei den Wahlmodulen handelt es sich um: Informationssysteme und -dienstleistungen; Informationsarchitektur und -technologie; Informations- und Medienökonomie; Internationale Kommunikations- und Medienwissenschaft.* Darüber hinaus ist zu Beginn es zweiten Studienjahrs ein entwicklungsorientiertes Praxisprojekt mit Profit- bzw. Non-Profit-Unternehmen des Informations-, Bibliotheks- und Mediensektors integriert.


Informative Illustration

Illustration

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Der Studienschwerpunkt vermittelt die professionelle, illustrative Umsetzung von Informationen. Dabei liegt ein hohes Gewicht auf der inhaltlich-konzeptionellen Entwurfsmethodik. Recherche und das Schreiben von kurzen Texten, die mit den Bildern gemeinsam entworfen werden, gehören ebenso zu der Ausbildung wie die stilistische Entwicklung einer persönlichen Bildsprache und das Layout von Text und Bild. Buchprojekte, Zeitschriftenillustrationen
und Animationen für Film und Internet sind beispielhafte Anwendungen der informativen Illustration.
Die Ausbildung der Illustratorinnen und Illustratoren baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Druckwerkstätten, Computerlaboren und Mal- und Zeichenkursen unterrichtet. Theoretische Grundlagen und Vertiefungen werden in Kunst- und Designgeschichte, Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Kostümgeschichte, Dramaturgie, Poetik, und Soziologie vermittelt. In den Studienschwerpunkten liegt ein großes Gewicht auf der konzeptionellen und theoretischen Reflektion der praktischen Arbeit. Mit den Spezialisierungen in den Studienschwerpunkten Buchillustration, Informativer Illustration und Medienillustration ist eine sehr differenzierte Gestaltung des Studiums möglich. Austauschmodule aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Mode- Textil- Kostümdesign, ermöglichen ein individuelles, interdisziplinäres Studium, das sehr flexibel auf zukünftige Entwicklungen am Arbeitsmarkt ausgerichtet werden kann. Der Studiengang Illustration an der HAW bietet das einzige eigenständige Studium der Illustration mit drei Schwerpunkten in Deutschland


Informative Illustration

Illustration

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Der Studienschwerpunkt vermittelt die professionelle, illustrative Umsetzung von Informationen. Dabei liegt ein hohes Gewicht auf der inhaltlich-konzeptionellen Entwurfsmethodik. Recherche und das Schreiben von kurzen Texten, die mit den Bildern gemeinsam entworfen werden, gehören ebenso zu der Ausbildung wie die stilistische Entwicklung einer persönlichen Bildsprache und das Layout von Text und Bild. Buchprojekte, Zeitschriftenillustrationen
und Animationen für Film und Internet sind beispielhafte Anwendungen der informativen Illustration.
Die Ausbildung der Illustratorinnen und Illustratoren baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Druckwerkstätten, Computerlaboren und Mal- und Zeichenkursen unterrichtet. Theoretische Grundlagen und Vertiefungen werden in Kunst- und Designgeschichte, Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Kostümgeschichte, Dramaturgie, Poetik, und Soziologie vermittelt. In den Studienschwerpunkten liegt ein großes Gewicht auf der konzeptionellen und theoretischen Reflektion der praktischen Arbeit. Mit den Spezialisierungen in den Studienschwerpunkten Buchillustration, Informativer Illustration und Medienillustration ist eine sehr differenzierte Gestaltung des Studiums möglich. Austauschmodule aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Mode- Textil- Kostümdesign, ermöglichen ein individuelles, interdisziplinäres Studium, das sehr flexibel auf zukünftige Entwicklungen am Arbeitsmarkt ausgerichtet werden kann. Der Studiengang Illustration an der HAW bietet das einzige eigenständige Studium der Illustration mit drei Schwerpunkten in Deutschland


Interaction Design

Kommunikationsdesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Interaction Designerinnen und Designer gestalten all das, was Benutzer sehen, hören und fühlen, wenn diese mit Anwendungen, Geräten und digitalen Medien interagieren. Im Zentrum Ihrer Arbeit stehen Funktionen, Inhalte und Formen von Internetangeboten, Anwendungen auf mobilen Endgeräten, aber auch interaktiver Installationen und Terminals.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Interaction Design

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Interaction Designerinnen und Designer gestalten all das, was Benutzer sehen, hören und fühlen, wenn diese mit Anwendungen, Geräten und digitalen Medien interagieren. Im Zentrum Ihrer Arbeit stehen Funktionen, Inhalte und Formen von Internetangeboten, Anwendungen auf mobilen Endgeräten, aber auch interaktiver Installationen und Terminals.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Kostümdesign

Modedesign, Kostümdesign und Textildesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

In den Kursen Kostümdesign erlernen Studierende das Entwerfen von Kostümen und Masken für alle Sparten des Literatur- und Musiktheaters, für Fernsehen und Kinofilme auf nationaler und internationaler Ebene ebenso wiedie Vermittlung ihrer Ideen an Regie und Produktionswerkstätten.
Die Ausbildung der Design-Studiengänge baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Grundstudium und der Vermittlung von fachspezifischen Grundlagen auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Werkstätten und Laboren vermittelt, sie stehen den Studierenden auch für die Umsetzung von Studienarbeiten zur Verfügung. Das Studium wird durch wissenschaftliche Lehrangebote in Kommunikationstheorie, Kunst-, Kostüm-, und Designgeschichte flankiert. Die einzelnen Studienfächer sind den Modulgruppen Künstlerische Methodik, Labore und Werkstätten, Theorie und Design zugeordnet. Entsprechend der Studienrichtungen wird eine vielseitige Ausbildung angeboten, die ein interdisziplinäres Studium ermöglicht.


Kostümdesign

Modedesign, Kostümdesign und Textildesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

In den Kursen Kostümdesign erlernen Studierende das Entwerfen von Kostümen und Masken für alle Sparten des Literatur- und Musiktheaters, für Fernsehen und Kinofilme auf nationaler und internationaler Ebene ebenso wiedie Vermittlung ihrer Ideen an Regie und Produktionswerkstätten.
Die Ausbildung der Design-Studiengänge baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Grundstudium und der Vermittlung von fachspezifischen Grundlagen auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Werkstätten und Laboren vermittelt, sie stehen den Studierenden auch für die Umsetzung von Studienarbeiten zur Verfügung. Das Studium wird durch wissenschaftliche Lehrangebote in Kommunikationstheorie, Kunst-, Kostüm-, und Designgeschichte flankiert. Die einzelnen Studienfächer sind den Modulgruppen Künstlerische Methodik, Labore und Werkstätten, Theorie und Design zugeordnet. Entsprechend der Studienrichtungen wird eine vielseitige Ausbildung angeboten, die ein interdisziplinäres Studium ermöglicht.


Malerei / Zeichnen

Bildende Künste

Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang «Bildende Künste» umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Ziel des Studienschwerpunktes «Malerei/Zeichnen» ist die Grundlegung einer eigenständigen künstlerischen Position sowie die Anleitung zu historisch-kritischer Reflexion theoretischer und praktischer Fragen der Malerei und Zeichnung in Gegenwart und Geschichte. Darüber hinaus geht es um die Auseinandersetzung mit den Nachbardisziplinen und folglich um die spezifische Verortung der eigenen künstlerischen Bestrebungen in diesem erweiterten Rahmen der Kunst- und Bildproduktion einschließlich der alten und neuen technischen Medien (Fotografie, Film, Video, Computer).


Malerei / Zeichnen

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem «Master of Fine Arts» ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Ziel des Studienschwerpunkts «Malerei/Zeichnen» ist, die eigenen künstlerischen Ideen und Fähigkeiten der Studierenden zu vertiefen sowie ihr kritisches Reflexionsvermögen zu theoretischen und praktischen Fragen der Malerei und Zeichnung in Gegenwart und Geschichte zu erweitern. Die gegebenen technischen Möglichkeiten sind dabei heute ebenso vielfältig wie die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Die Studierenden sollen ihr technisches, gattungsspezifisches, ästhetisches und theoretisches Wissen vertiefen und lernen, weitgehend autonom eigenständige künstlerische Entwicklungsvorhaben durchzuführen.


Markenentwicklung und Markenkommunikation

Kommunikationsdesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Im Fach Markenentwicklung und Markenkommunikation werden strategische und gestalterische Ideen entwickelt, welche die Persönlichkeit einer Organisation, eines Service oder eines Produktes glaubhaft und medienübergreifend kommunizieren. Die
Basis hierfür sind, neben den bereits erlernten gestalterischen Fähigkeiten, Sensibilität, Geduld und Spaß an angewandtem Kommunikationsdesign.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Markenentwicklung und Markenkommunikation

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Im Fach Markenentwicklung und Markenkommunikation werden strategische und gestalterische Ideen entwickelt, welche die Persönlichkeit einer Organisation, eines Service oder eines Produktes glaubhaft und medienübergreifend kommunizieren. Die
Basis hierfür sind, neben den bereits erlernten gestalterischen Fähigkeiten, Sensibilität, Geduld und Spaß an angewandtem Kommunikationsdesign.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Mediasystems

Bachelor of Science


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Medientechnik
6 Semester

Im ersten Studienjahr liegt der Schwerpunkt auf den Grundlagenfächern Mathematik, Informatik, Programmieren sowie Gestaltung. Aufbauend auf diesen Grundlagen erfolgt im zweiten Studienjahr eine Vertiefung in den Fächern Informatik und Elektronik, Netzwerke, IT-Sicherheit, Datenbanken, Software-Engineering, Bildverarbeitung sowie Virtuelle Systeme. Im dritten Studienjahr können die Studierenden verschiedene weiterführende Module aus den Bereichen Informatik, Gestaltung und Audio-visuelle Medien wählen. Wirtschafts- und gesellschaftswissenschaftliche Fächer ergänzen das Studium, Projekte betonen die praktischen Aspekte der Ausbildung.


Medien und Information

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Information
6 Semester

Das Studium gliedert sich in Pflicht- und Wahlpflichtmodule. Inhaltliche Schwerpunkte liegen in den vier Bereichen Informationstechnologie, Informationsökonomie und -management, Wissens- und Informationsorganisation sowie Medienwissenschaften und Journalistik. Im ersten Studienjahr werden in für alle Studierende verbindlichen Pflichtmodulen Grundlagen in den vier Schwerpunkten sowie Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und eine Einführung in Präsentationstechniken vermittelt. Die Studierenden erwerben ein Grundverständnis aller Schritte der Produktionskette von Medienprodukten und vertiefende Einblicke in die journalistische Praxis sowie ein medienwissenschaftliches Hintergrundwissen. Im zweiten Studienabschnitt erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich durch die Auswahl der Wahlpflichtmodule in einem oder mehreren der genannten Bereiche zu profilieren. Die Praxiskontakte zur Medienwirtschaft werden durch einen längeren Praxisaufenthalt der Studierenden in einem Medienunternehmen und ein fächerübergreifendes Studienprojekt intensiviert. Im Rahmen dieses Studienprojektes werden in enger Zusammenarbeit mit den Auftraggebern aus der Praxis Lösungen für Praxisprobleme entwickelt und umgesetzt, z. B. in den Aufgabenbereichen Datenstrukturierung, Wissensorganisation oder Medienmanagement.


Medienillustration

Illustration

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Medienillustration umschrieb ursprünglich die Illustration für Zeitungsmedien, wurde aber durch die Einführung anderer illustrativer Medien in die Kursthemen, wie z.B. Comic und Animation, um den Aspekt der eigenständigen Bilderzählung für Erwachsene mit eigener Autorenschaft erweitert. Besonders im Bereich Comic und Plakat beteiligen sich die Studierenden regelmäßig an internationalen Wettbewerben, Ausstellungen
und Veröffentlichungen.
Die Ausbildung der Illustratorinnen und Illustratoren baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Druckwerkstätten, Computerlaboren und Mal- und Zeichenkursen unterrichtet. Theoretische Grundlagen und Vertiefungen werden in Kunst- und Designgeschichte, Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Kostümgeschichte, Dramaturgie, Poetik, und Soziologie vermittelt. In den Studienschwerpunkten liegt ein großes Gewicht auf der konzeptionellen und theoretischen Reflektion der praktischen Arbeit. Mit den Spezialisierungen in den Studienschwerpunkten Buchillustration, Informativer Illustration und Medienillustration ist eine sehr differenzierte Gestaltung des Studiums möglich. Austauschmodule aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Mode- Textil- Kostümdesign, ermöglichen ein individuelles, interdisziplinäres Studium, das sehr flexibel auf zukünftige Entwicklungen am Arbeitsmarkt ausgerichtet werden kann. Der Studiengang Illustration an der HAW bietet das einzige eigenständige Studium der Illustration mit drei Schwerpunkten in Deutschland


Medienillustration

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Medienillustration umschrieb ursprünglich die Illustration für Zeitungsmedien, wurde aber durch die Einführung anderer illustrativer Medien in die Kursthemen, wie z.B. Comic und Animation, um den Aspekt der eigenständigen Bilderzählung für Erwachsene mit eigener Autorenschaft erweitert. Besonders im Bereich Comic und Plakat beteiligen sich die Studierenden regelmäßig an internationalen Wettbewerben, Ausstellungen
und Veröffentlichungen.
Die Ausbildung der Illustratorinnen und Illustratoren baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Druckwerkstätten, Computerlaboren und Mal- und Zeichenkursen unterrichtet. Theoretische Grundlagen und Vertiefungen werden in Kunst- und Designgeschichte, Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Kostümgeschichte, Dramaturgie, Poetik, und Soziologie vermittelt. In den Studienschwerpunkten liegt ein großes Gewicht auf der konzeptionellen und theoretischen Reflektion der praktischen Arbeit. Mit den Spezialisierungen in den Studienschwerpunkten Buchillustration, Informativer Illustration und Medienillustration ist eine sehr differenzierte Gestaltung des Studiums möglich. Austauschmodule aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Mode- Textil- Kostümdesign, ermöglichen ein individuelles, interdisziplinäres Studium, das sehr flexibel auf zukünftige Entwicklungen am Arbeitsmarkt ausgerichtet werden kann. Der Studiengang Illustration an der HAW bietet das einzige eigenständige Studium der Illustration mit drei Schwerpunkten in Deutschland


Medienmanagement

Executive Master of Business Administration in Media Management


Hamburg Media School
5 modulare Trimester

Als berufsbegleitendes Studium ist der Executive MBA in Media Management der Hamburg Media School exakt auf die Bedürfnisse junger Fach- und Führungskräfte zugeschnitten, die bereits über berufliche Erfahrungen verfügen und ihr Wissen durch fundierte Fachkenntnisse der Medienmärkte und -unternehmen ausbauen wollen.
Ökonomische, juristische und technische Arbeitsschwerpunkte, verknüpft mit der Förderung von Sozial- und Führungskompetenzen geben dem Studiengang sein einzigartiges Profil und machen fit für neue berufliche Herausforderungen und Ansprüche.
Durch das berufsbegleitende Studium werden Kompetenzen systematisch weiterentwickelt und durch individuelles Karriere-Coaching mit erfahrenen Coaches und Mentoren die persönliche Entwicklung aktiv vorangetrieben.
Die Regelstudienzeit beträgt zwei Jahre. Die Module werden teilweise in Kooperation mit internationalen Partnerhochschulen und renommierten Ausbildungseinrichtungen der Medienbranche (Adolf-Grimme-Institut, Hans-Bredow-Institut, Henri-Nannen-Schule und RTL-Journalisten-Schule, Miami Ad School, VDZ) abgehalten.
Der Abschluss ist durch die Agentur Acquin akkreditiert und über die Kooperation mit der Uni Hamburg staatlich anerkannt und berechtigt zur Promotion.
Kernelemente und Besonderheiten des Studiums sind:
- Klare Managementausrichtung - MBA-typisch hoher Anteil an betriebswirtschaftlichen Fächern, Fallstudien, Coaching und Methoden zur Entwicklung von Leadership Skills.
- Systematische Karriereförderung - durch individuelles Karriere-Coaching mit erfahrenen Coaches und Mentoren wird die persönliche Entwicklung aktiv vorangetrieben.
- Praxisnahe Inhalte – durch Lerninhalte, die an den Anforderungen des Marktes ausgerichtet sind und Themen und Aufgaben aus dem Berufsalltag der Studierenden integrieren.
- Gezielter Branchen-Fokus und Marktorientierung – durch Lehrkräfte nicht nur aus der Wissenschaft, sondern den Einsatz von Experten und Profis aus der unternehmerischen Praxis.
- Belastbares Netzwerk in der Medienbranche - durch über 50 aktive Förderunternehmen, einen hoch angesehenen Praktiker-Beirat sowie ein hoch effizientes Alumninetzwerk
- Universitärer, staatlich anerkannter MBA-Abschluss - international bekannter, staatlich anerkannter und akkreditierter MBA gemeinsam vergeben von der Hamburg Media School und der Universität Hamburg
- Hoher Return on Investment für Unternehmen - durch gezielte Förderung von High Potentials und exzellenten Mitarbeitern bei idealer Vereinbarkeit mit dem Berufsalltag der Studierenden und direktem Wissenstransfer zurück ins Unternehmen


Medienmanagement

Master of Business Administration in Media Management


Hamburg Media School
4 Semester

Der universitäre Masterstudiengang MBA in Medienmanagement richtet sich an Hochschulabsolventen mit ersten Praxiserfahrungen, die sich gezielt auf eine Fach- oder Führungsposition im Management eines Medienunternehmens vorbereiten und bereits im Studium praktische Erfahrungen sammeln und ein belastbares Netzwerk aufbauen wollen. Das Studium vereint betriebswirtschaftliches Know-how und wichtige medienrechtliche Inhalte mit der Konzeptionierung und Umsetzung von kreativen Gestaltungsprozessen.
Kernelemente und Besonderheiten des Studiums sind:
- Klare Managementausrichtung: MBA-typisch hoher Anteil an betriebswirtschaftlichen Fächern, Fallstudien, Coaching und Methoden zur Entwicklung von Leadership Skills
- Konsequente Marktorientierung Einsatz von Branchenprofis in der Lehre und kontinuierliche expertenbegleitete Curriculumsentwicklung
- Systematische Praxisintegration u.a. durch drei garantierte Consultingprojekte mit ausschließlich namhaften Praxispartnern
- Internationalität auf hohem Niveau durch Kooperationen mit Top-Schulen auf der ganzen Welt
- Exzellentes und einmaliges Branchennetzwerk durch über 50 aktive Förderunternehmen, einen hoch angesehenen Praktiker-Beirat sowie ein hoch effizientes Alumninetzwerk
- Qualitätsführerschaft in der Medienmanagementausbildung durch universitäre Anbindung, Team- und Kleingruppenkonzept sowie nachgewiesene Erfolge in der Absolventenplatzierung
- Standortvorteile durch Sitz auf dem Kunst- und Mediencampus Finkenau im Zentrum der Medienmetropole Hamburg
- Universitätsabschluss: international bekannter, staatlich anerkannter und akkreditierter MBA gemeinsam vergeben von der Hamburg Media School und der Universität Hamburg


Medientechnik

Bachelor of Science


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Medientechnik
7 Semester

Im ersten Studienjahr liegt der Schwerpunkt auf den Grundlagenfächern Mathematik, Elektrotechnik, Physik, Informatik sowie Gestaltung. Aufbauend auf diesen Grundlagen erfolgt im zweiten Studienjahr eine Vertiefung in den Fächern Audio-, Video-, Licht- und Nachrichtentechnik. Im dritten Studienjahr können die Studierenden verschiedene weiterführende technische und gestalterische Module auswählen. Wirtschafts- und gesellschaftswissenschaftliche Fächer ergänzen das Studium, Projekte und Produktionen betonen die praktischen Aspekte der Ausbildung.


Modedesign

Modedesign, Kostümdesign und Textildesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Zur Gestaltung von Bekleidung und Konzeption von Modedesign werden innerhalb von gezielten Aufgaben sowie vorgegebenen oder selbst gewählten Thematiken, Segmenten oder auch Produktsparten individuelle Designlösungen erarbeitet mit dem Ziel der Erkundung und Etablierung eines eigenen Stils, einer individuellen (Mode-) Designsprache. Unter Bildung von projektabhängigen oder auch grundsätzlichen Schwerpunkten werden voll- und eigenständige Konzepte kreiert und kommuniziert zur Umsetzung in realisierte Modelle, Einzelstücke, Outfits, Serien und Kollektionen.
Die Ausbildung der Design-Studiengänge baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Grundstudium und der Vermittlung von fachspezifischen Grundlagen auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Werkstätten und Laboren vermittelt, sie stehen den Studierenden auch für die Umsetzung von Studienarbeiten zur Verfügung. Das Studium wird durch wissenschaftliche Lehrangebote in Kommunikationstheorie, Kunst-, Kostüm-, und Designgeschichte flankiert. Die einzelnen Studienfächer sind den Modulgruppen Künstlerische Methodik, Labore und Werkstätten, Theorie und Design zugeordnet. Entsprechend der Studienrichtungen wird eine vielseitige Ausbildung angeboten, die ein interdisziplinäres Studium ermöglicht.


Modedesign

Modedesign, Kostümdesign und Textildesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Zur Gestaltung von Bekleidung und Konzeption von Modedesign werden innerhalb von gezielten Aufgaben sowie vorgegebenen oder selbst gewählten Thematiken, Segmenten oder auch Produktsparten individuelle Designlösungen erarbeitet mit dem Ziel der Erkundung und Etablierung eines eigenen Stils, einer individuellen (Mode-) Designsprache. Unter Bildung von projektabhängigen oder auch grundsätzlichen Schwerpunkten werden voll- und eigenständige Konzepte kreiert und kommuniziert zur Umsetzung in realisierte Modelle, Einzelstücke, Outfits, Serien und Kollektionen.
Die Ausbildung der Design-Studiengänge baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Grundstudium und der Vermittlung von fachspezifischen Grundlagen auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Werkstätten und Laboren vermittelt, sie stehen den Studierenden auch für die Umsetzung von Studienarbeiten zur Verfügung. Das Studium wird durch wissenschaftliche Lehrangebote in Kommunikationstheorie, Kunst-, Kostüm-, und Designgeschichte flankiert. Die einzelnen Studienfächer sind den Modulgruppen Künstlerische Methodik, Labore und Werkstätten, Theorie und Design zugeordnet. Entsprechend der Studienrichtungen wird eine vielseitige Ausbildung angeboten, die ein interdisziplinäres Studium ermöglicht.


Multichannel Trade Management in Textile Business

Master of Business Administration


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

3-semestriger nicht konsekutiver, anwendungsorientierter Studiengang, an dessen Ende ein Master of Business Administration (MBA) erworben wird. Im ersten Semester werden neben den handelsbezogenen Grundlagen Einkaufs- und Marketingmanagement und Supply Chain Management auch Aspekte des Corporate Social Responsibility und Beurteilungsverfahren für Bekleidung beleuchtet. Ergänzt werden diese um Veranstaltungen, die das Verständnis internationaler Wirtschaftstätigkeit sowie sprachliche und interkulturelle Fähigkeiten fördern. Hierzu zählen die Fächer Internationaler Handel und Globalisierung, Interkulturelles Management und Internationales Wirtschaftsrecht. Im zweiten Semester werden die erworbenen Kenntnisse in den Veranstaltungen Prozesse des textilen Kreislaufs, Produktmanagement und Kollektionsentwicklung und Controlling weiter vertieft. Die gelernten Inhalte werden in einer fachübergreifenden Veranstaltung Multichannel Trade Management verknüpft. Durch die intensive Einbindung zahlreicher Experten aus der Praxis im Rahmen von Vorträgen und Fallstudien wird ein unmittelbarer Theorie-Praxistransfer geleistet. Zwei Praxiseinsätze während der drei Semester und eine umfassende Masterarbeit im dritten Semester, idealtypisch in einer der beteiligten Otto Group Gesellschaften, runden die Ausbildung ab.


Promotion

Dr. phil. In art


HFBK Hamburg
6 Semester

Die HFBK Hamburg vergibt auf dem Weg der Promotion den Titel eines Dr. phil. in art. (philosophiae in artibus). Dem transdisziplinären Lehrangebot der Hochschule entsprechend, werden Dissertationen betreut, die aus unterschiedlichen Perspektiven Beiträge zur Erforschung der Künste, ihrer Voraussetzungen, Kontexte und Funktionen leisten. Dazu gehören Analysen künstlerischer Arbeiten ebenso wie Auseinandersetzungen mit historischen, gesellschaftlichen, medialen und kulturellen Prozessen, die auf künstlerische Diskurse eingewirkt haben oder von ihnen beeinflusst wurden und werden. Ebenso betreut die HFBK Dissertationen, die sich mit kunsttheoretischen oder philosophischen Begriffen auseinandersetzen, in denen die Künste sich reflektieren und ihr Selbstverständnis thematisieren. Neben einer wissenschaftlichen Promotion ermöglicht und fördert die Hochschule auch Promotionen mit einem hohen künstlerischen Anteil, dessen Bezug zur wissenschaftlich zu erbringenden Promotionsleistung expliziert werden muss.


Technik / Textil und Bekleidung

In Kooperation mit der Universität HamBurg

Bachelor Erziehungswissenschaften


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design

Textile Stoffe und Fasern gehören zu den archetypischen Materialien der Menschheit. Eine Materialität, die uns von Geburt bis zum Tod in selbstverständlicher Weise begleitet ist in diesem Studiengang eingebettet in Auseinandersetzungen mit sowohl gestalterischen, künstlerisch-handwerklichen und ästhetischen als auch mit kulturellen, historischen und sozio-ökonomischen Kontexten.
Praktische, hands-on Versuche, oft in Gruppenzusammenhängen und Ideen zu partizipatorischen Arbeitsansätzen innerhalb sozialer Gruppen - zumeist Schule-orientiert - jedoch durch die neuen Bachelor und Masterstudiengänge auch erweitert Pädagogik-bezogen (z.B. Museumspädagogik, Stadtteilarbeit o.ä.) und mit hohem sozialen und kulturellen Potential ausgestattet, sind verbunden mit theoretischen Verknüpfungen zu textilen Thematiken innerhalb der Gesellschaft.
Raum und Community, Körper und Bekleidung werden u.a. durch den Einsatz von Design-Tools sichtbar gemacht. Partizipation und Vermittlung als Strategien der textilen Anwendung und inhaltliche Gesichtspunkte wie z.B. Gender, Identität, Nachhaltigkeit, „green textiles“ oder neue textile Entwicklungen bilden ein vielfach interdisziplinär vernetztes Arbeitsfeld.


Textildesign

Modedesign, Kostümdesign und Textildesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Textilbasiertes Design beinhaltet die Auseinandersetzung mit und Entwicklung von tradierten und neuen textilen Flächen in ihren Strukturen und Oberflächen. Material als zentrales Thema im Design sowie Produkt, Interieur, Objekt und die stoffliche Fläche werden in spekulativen und experimentellen Arbeitsansätzen anwendungsorientiert oder frei erarbeitet und kontextualisiert.
Die Ausbildung der Design-Studiengänge baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Grundstudium und der Vermittlung von fachspezifischen Grundlagen auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Werkstätten und Laboren vermittelt, sie stehen den Studierenden auch für die Umsetzung von Studienarbeiten zur Verfügung. Das Studium wird durch wissenschaftliche Lehrangebote in Kommunikationstheorie, Kunst-, Kostüm-, und Designgeschichte flankiert. Die einzelnen Studienfächer sind den Modulgruppen Künstlerische Methodik, Labore und Werkstätten, Theorie und Design zugeordnet. Entsprechend der Studienrichtungen wird eine vielseitige Ausbildung angeboten, die ein interdisziplinäres Studium ermöglicht.


Textildesign

Modedesign, Kostümdesign und Textildesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Textil im Kontext: die Textile Praxis wird in individuellen Projektarbeiten unter gesellschaftlich-ökonomischen Fragestellungen, die zudem Problematiken der Nachhaltigkeit und kultureller Einbindung thematisieren, weiter entwickelt. Autoren-Design, Co-Design, serielle Herstellung oder Partizipationsstrategien integrieren auch Team-orientierte Entwicklungsmöglichkeiten und Forschung.
Die Ausbildung der Design-Studiengänge baut auf einem fundierten künstlerischen und entwurfsmethodischen Grundstudium und der Vermittlung von fachspezifischen Grundlagen auf. Fachspezifische Herstellungstechniken werden in Werkstätten und Laboren vermittelt, sie stehen den Studierenden auch für die Umsetzung von Studienarbeiten zur Verfügung. Das Studium wird durch wissenschaftliche Lehrangebote in Kommunikationstheorie, Kunst-, Kostüm-, und Designgeschichte flankiert. Die einzelnen Studienfächer sind den Modulgruppen Künstlerische Methodik, Labore und Werkstätten, Theorie und Design zugeordnet. Entsprechend der Studienrichtungen wird eine vielseitige Ausbildung angeboten, die ein interdisziplinäres Studium ermöglicht.


Theorie und Geschiche

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem «Master of Fine Arts» ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Der Studienschwerpunkt «Theorie und Geschichte» umfasst die Disziplinen Ästhetik, Designtheorie und -geschichte, Kunstwissenschaft, -theorie und -geschichte, Kulturwissenschaft und Gendertheorie, Medientheorie und Philosophie. Er bietet einen interdisziplinären Zugang zu Fragen im Grenzbereich von Kunst und Wissenschaft und wird in Verbindung mit einem künstlerischen Fach studiert.


Theorie und Geschichte

Bildende Künste

Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang «Bildende Künste» umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Der Studienschwerpunkt «Theorie und Geschichte» verbindet Fragen der Kunst- und Kulturwissenschaften, Designgeschichte und -theorie, Kunstgeschichte, Kunsttheorien, Ästhetischen Theorie sowie der Philosophie, Semiotik, Medientheorie und anderer relevant werdenden Wissenschaften. Den Studierenden mit einem künstlerischen Studienschwerpunkt liefert der Schwerpunkt «Theorie und Geschichte» das erforderliche Orientierungs- und Vertiefungswissen; den Studierenden, die diesen als eigenen Studienschwerpunkt gewählt haben, wird eine eigenständige wissenschaftliche Ausbildung in den genannten Fächern und Themenbereichen geboten.


Type Design

Kommunikationsdesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Konzeption, Entwicklung und Digitalisierung einer Schrift sind Kernthemen dieses Faches. Eine Grundlage der Arbeit bildet dabei die Analyse des Zeichensystems Schrift, der Proportionen von Buchstaben, des Rhythmus und der Lesbarkeit. Schreiben und Zeichnen sind die Basis, um die Buchstabenformen zu verstehen, die Schrift ist Baustein der Typografie.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Type Design

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Konzeption, Entwicklung und Digitalisierung einer Schrift sind Kernthemen dieses Faches. Eine Grundlage der Arbeit bildet dabei die Analyse des Zeichensystems Schrift, der Proportionen von Buchstaben, des Rhythmus und der Lesbarkeit. Schreiben und Zeichnen sind die Basis, um die Buchstabenformen zu verstehen, die Schrift ist Baustein der Typografie.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Typografie

Kommunikationsdesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Ausgehend von kompositorischen Grundlagen bis zur Gestaltung komplexer Informationen werden grundsätzliche gestalterische Fragen verhandelt: Warum wird wie welcher Text auf welche Fläche platziert? Wie werden Textstrukturen erkannt und typografisch unterstützt? Wie kann das Spannungsfeld zwischen der konkreten inhaltlichen Bedeutung von Schrift und ihrer gestalterischen Kraft genutzt werden? Systemisches Denken ist die Voraussetzung für den sicheren Umgang mit Schrift.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Typografie

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Ausgehend von kompositorischen Grundlagen bis zur Gestaltung komplexer Informationen werden grundsätzliche gestalterische Fragen verhandelt: Warum wird wie welcher Text auf welche Fläche platziert? Wie werden Textstrukturen erkannt und typografisch unterstützt? Wie kann das Spannungsfeld zwischen der konkreten inhaltlichen Bedeutung von Schrift und ihrer gestalterischen Kraft genutzt werden? Systemisches Denken ist die Voraussetzung für den sicheren Umgang mit Schrift.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Zeitabhängige Medien - Sound, Vision, Games

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Medientechnik
3 Semester

Der Masterstudiengang «Zeitabhängige Medien / Sound-Vision-Games» wendet sich an AbsolventInnen der Bachelor- und Diplomstudiengänge Medientechnik, Informatik, Media Systems / Medieninformatik oder Design / Kommunikationsdesign / Illustration. Studierende können individuelle Themen aus beiden Teilstudiengängen wahlweise forschungs- oder projektorientiert vertiefen. Als graduierte Partner besitzen Studierende vielschichtige Kenntnisse ihres Arbeitsgebietes und detaillierte Vorstellungen ihrer Ziele. Lehrende aus allen Teilbereichen von Sound-Vision-Games fungieren in übergreifend und betont auf Gruppenarbeit ausgerichteten Seminaren, Vorlesungen und Projekten als Mentoren, die den Masterstudiengang gemeinsam mit den Studierenden als kreative Herausforderung zur gemeinsamen Veränderung und Weiterentwicklung begreifen. Der Studiengang "Zeitabhängige Medien / Sound-Vision-Games"ist vom Studieneinstieg bis zur Masterarbeit nach einem Rahmenmodell mit insgesamt acht Pflicht- oder Wahlpflichtmodulen in drei Semestern gestaltet. Nach Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen (siehe detaillierte Angaben) wählen die Studierenden ihren Teilstudiengangaus den beiden Richtungen Sound /Vision (Schwerpunkt Ton oder Bild) und Games (Schwerpunkt Design oder Informatik). Ziel dieses Modells ist es, im Studienverlauf durch gegenseitige Bereicherung in Lehre, Forschung und praktischer Anwendung von einem breit gefächerten Einstieg in die Bereiche "Sound-Vision-Games" zu einer spezifischen Erarbeitung und Durchdringung des gewählten Schwerpunkts im dritten Studiensemester zu gelangen. Das Studium vereint Pflicht-, Wahl- und Vertiefungsfächer und führt zum zentralen wissenschaftlichen oder künstlerischen Projekt sowie zur Masterarbeit.


Zeitbezogene Medien

Bildende Künste

Bachelor of Fine Arts


HFBK Hamburg
8 Semester

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang «Bildende Künste» umfasst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) alle an ihr vertretenen künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer. Den Studierenden stehen dabei sämtliche Studienschwerpunkte offen (Bildhauerei, Bühnenraum, Design, Film, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Malerei/ Zeichnen, Theorie und Geschichte, Zeitbezogene Medien). Es liegt in ihrer Entscheidung, verschiedene Studienschwerpunkte zu kombinieren oder sich auf einen einzelnen zu konzentrieren.

Der Studienschwerpunkt «Zeitbezogene Medien» nimmt die (raum)zeitlichen Dimensionen medialer Formungsprozesse in den Fokus und entwickelt entsprechende künstlerische Dramaturgien. Er konzentriert sich auf die Arbeit mit neuen technischen Medien, schließt aber die traditionellen nicht aus.


Zeitbezogene Medien

Bildende Künste

Master of Fine Arts


HFBK Hamburg
4 Semester

Die Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) bietet mit dem «Master of Fine Arts» ein Studium, in dessen Fokus ein von den Studierenden selbstbestimmtes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Entwicklungsvorhaben steht. Dabei werden die Fragestellungen, Arbeitsmethoden und Arbeitsprozesse kritisch reflektiert, vertieft und differenziert.

Der Studienschwerpunkt «Zeitbezogene Medien» positioniert sich in der interdisziplinären Auseinandersetzung unterschiedlicher Arbeitsweisen mit zeitbezogenen Medien, d.h. Arbeiten mit Video und Sound, mediale Installationen und performative Inszenierungen, interaktive Systeme, Gestaltung mit digitalen Medien und innovativer Programmerstellung. Interdisziplinäre Bezüge in den produktiven, rezeptiven und reflexiven Bereichen der zeitbezogenen Medien werden erforscht bzw. zum Ausdruck gebracht. Studienziel im Studienschwerpunkt «Zeitbezogene Medien» ist eine breite medienorientierte Forschungs-, Entwicklungs- und Gestaltungspraxis, die neben den bekannten, etablierten Techniken, Medienformen und Formaten (Video, Film, Fotografie, Sound, Medien-/Netzkunst, Games usw.) auch Wert auf innovative digitale und interaktive Medien und Medienkreuzungen legt.


Zeitbezogene Medien

Kommunikationsdesign

Bachelor of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
7 Semester

Vermittelt werden Methoden zur Lösung audiovisueller Gestaltungsaufgaben. Mit unserem Kurs- und Projektangebot unterstützen wir die Studierenden in den Bereichen Motion Design, Trickfilm, Kamera, Montage und Sound Design. Der Blick über den Tellerrand ist unser Anliegen, dazu gehört interdisziplinäres Arbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Kulturinstitutionen oder Redaktionen.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Zeitbezogene Medien

Kommunikationsdesign

Master of Arts


HAW Hamburg
Fakultät DMI _ Department Design
3 Semester

Vermittelt werden Methoden zur Lösung audiovisueller Gestaltungsaufgaben. Mit unserem Kurs- und Projektangebot unterstützen wir die Studierenden in den Bereichen Motion Design, Trickfilm, Kamera, Montage und Sound Design. Der Blick über den Tellerrand ist unser Anliegen, dazu gehört interdisziplinäres Arbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Kulturinstitutionen oder Redaktionen.
Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW zeichnet aus, dass er sich als ein interdisziplinäres Studium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen: Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Typedesign und Zeitbezogene Medien (Video/Film)* generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Das Designstudium baut auf einem künstlerischen und entwurfsmethodischen Studium in Zeichnen und Malerei auf. Herstellungstechniken wie Computerprogramme, Siebdruck, Tief- und Flachdruck, Fototechnik, Handsatz werden in Laboren und Werkstätten vermittelt. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte sowie zu Kommunikationstheorie, Kulturphilosophie, Soziologie und zur Arbeit mit Sprache und Text.


Controlling

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Im Modul Controlling erlernen Teilnehmer die Grundlagen des Rechnungswesens, der Bilanzierung und des Controllings. Besonderheit aller Teilveranstaltungen ist der konsequente Medienbezug.


Corporate Finance

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Mit medienbezogenem Wissen in den Bereichen Finanzierung und Investition, betriebliches Steuerwesen und International Accounting macht das Modul Corporate Finance die Teilnehmer fit für den Medienmarkt der Zukunft.


Corporate Planning and Management

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Im Modul Corporate Planning & Management erwerben die Teilnehmer medienbezogenes Know-how in den zentralen Führungsfunktionen Planung, Organisation und Kontrolle. Im Mittelpunkt stehen dabei einschlägige Methoden und Instrumente zur Planung und Steuerung von Medienunternehmen. In den Teilveranstaltungen Unternehmensführung, Projektmanagement, Strategisches Management und Führungsinformationssysteme vertiefen die Teilnehmer ihr Wissen anhand konkreter Fallbeispiele.


Economics&Law

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Mit den Teilveranstaltungen Markt & Wettbewerb, Privatrecht, Gesellschaftsrecht und Wettbewerbsrecht erhalten die Teilnehmer einen Einblick in volkswirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen des Handelns von Medienunternehmen und lernen, Handlungsanforderungen und Restriktionen zu erkennen und mit ihnen ökonomisch sinnvoll umzugehen.


General Management

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Im Modul General Management wird neben fachspezifischem Wissen in den Bereichen Management, Organisation, Personal und Marketing ein Verständnis für den systematischen Zusammenhang dieser unternehmensinternen Funktionsbereiche in Medienunternehmen entwickelt.


Hamburger Bürger- und Ausbildungskanal


Tide

TIDE - immer anders. Seit 2004 sendet der Hamburger Bürger- und Ausbildungskanal unter diesem Motto, mit einem Programm abseits vom Mainstream und als Tor zur Hamburger Medienwelt. Ein Sender, der jedem die Chance bietet, Radio und Fernsehen selbst zu gestalten. Schnell hat sich TIDE in der Hamburger Medienlandschaft mit seinem abwechslungsreichen und werbefreien Fernseh- und Radioprogramm etabliert. Die Bandbreite der Inhalte reicht von Literatur- und Musiksendungen über Talkshows und Comedy bis hin zu Hörspielen und Kurzfilmen. TIDE ist der Stadtsender zum Mitmachen: Wer Fernsehen oder Radio selbst gestalten möchte, hat hier die große Chance. Denn Mitmachen kann bei TIDE jeder, unabhängig von Vorkenntnissen oder Alter. Neugierige können das Sendegebäude nach Voranmeldung auch besichtigen. In den Kursen der TIDE Akademie vermitteln erfahrene Dozenten das notwendige technische und redaktionelle Handwerkszeug. Als öffentlich geförderte gemeinnützige GmbH verfolgt TIDE gesellschaftliche Aufträge: Der Sender fördert die Stadtteilkulturen, das Engagement Jugendlicher, die interkulturelle Begegnung und die Medienkompetenz von Eltern, Pädagogen und Schülern. TIDE ist experimentelle Bühne für neue Fernseh- und Radioformate, Sprungbrett für Talente - und nicht zuletzt - Treffpunkt für engagierte, neugierige Bürger Hamburgs. Genau deshalb ist TIDE immer anders.


IT-basierte Modernisierung von Lehre, Forschung, Administration und Management


Multimediakontor Hamburg

eCampus III unterstützt die Modernisierung der Hamburger Hochschulen durch neue IuK-Technologien in den Bereichen: Campus-Management; IT-Management; Identity Management; Studienerfolgsstatistik; Hochschulcontrolling; IT Infrastructure Library (ITIL); Alumni-Supportstelle. eLearning Support umfasst: das Aufgabenspektrum des MMlab Multimedia Labor im MMKH; den Betrieb und die Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Podcast-Plattform podcampus; Unterstützungs- und Marketing-Aktivitäten für eLearning-Projekte; die Organisation und Durchführung der Konferenz Campus Innovation; finkenau academy Praxis-Workshops für Hochschulangestellte


Journalismus

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Das Seminarangebot des Studiengangs "Executive Master of Arts in Journalism" verzahnt wissenschaftliche Erkenntnisse und praktischen Bedarf. Ausgewählte Workshops und Seminare stehen nicht nur den Studierenden, sondern jedem interessierten Teilnehmer offen und können von Redakteuren, Journalisten oder contentproduzierenden Medienmachern gebucht werden.


Leadership Skills

Teilnahme-zertifikat


HMS

Das Modul Leadership Skills bereitet auf eine spätere Führungsrolle in Unternehmen und Organisationen vor. In den Teilveranstaltungen „Kommunikations- und Medientraining“, „Arbeit in Teams und Zeitmanagement“ sowie „Verhandlungsführung, Networking und Akquise“ erwerben die Teilnehmer theoretisches Hintergrundwissen und praktische Erfahrung in verschiedenen sozialen Situationen.

Kommunikations- und Medientraining
Die Teilveranstaltung „Kommunikations- und Medientraining“ beschäftigt sich mit allgemeinen Kommunikationstechniken wie dem Einsatz von Körpersprache, Stimme und Sprechweise; hinzu kommt der Umgang mit rhetorischen und präsentationstechnischen Stilmitteln. Intensive Übungen festigen das Gelernte und vermitteln Routine im Verhalten vor Kamera, Mikrofon und unter Studioatmosphäre.

Arbeit in Teams und Zeitmanagement
Die Teilveranstaltung „Arbeit in Teams und Zeitmanagement“ gibt zum Ersten einen Überblick über die organisationspsychologischen Grundlagen der Teamarbeit; analysiert und diskutiert werden ferner teamdynamische Prozesse, die Frage des Umgangs mit Spannungen und Krisen, die Anwendung teamfördernder sowie die Vermeidung dysfunktionaler Verhaltensweisen. Zum Zweiten werden zentrale Techniken der persönlichen Zeitplanung sowie der Umgang mit gängigen Zeitplanungsinstrumenten erörtert und eingeübt.

Verhandlungsführung, Networking & Akquise
Die Teilveranstaltung „Verhandlungsführung, Networking & Akquise“ zielt auf die Fähigkeit, Kontakte erfolgreich anbahnen und pflegen sowie Verhandlungen und Konfliktgespräche kompetent und lösungsorientiert führen zu können. Zu den Inhalten gehören Techniken der Kontaktaufnahme und -pflege ebenso wie verhandlungstheoretische Grundlagen, Instrumente der Gesprächs- und Verhandlungsvorbereitung sowie Strategien der Gesprächssteuerung.


Media Business

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Die Besonderheiten von Medienmärkten stehen beim Modul Media Business im Mittelpunkt. Die Teilnehmer lernen die spezifischen technischen und ökonomischen Rahmenbedingungen des Handelns von Medienunternehmen kennen.


Medienmanagement und Leadership

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Im Februar 2013 startet das maßgeschneiderte Programm „Medienmanagement & Leadership“, das die HMS und das MAZ – die Schweizer Journalistenschule gemeinsam durchführen. In sechs unterschiedlich ausgerichteten Modulen werden Führungskräfte im Journalismus fit gemacht für die Veränderungen und Herausforderungen des Medienmarktes.


Online Marketing Camp

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Das Online Marketing Camp "Wie man mit Google, Facebook & Co. erfolgreich ist" gibt in vier Tagen tiefe Einblicke in die Arbeitsweisen, Tools und Tricks der Branchenprofis von Digitas, Google und anderen führenden Machern der Branche.


Online Marketing Manager

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Das OMM-Programm der Hamburg Media School bietet Ihnen eine umfassende, intensive und kompakte Aus- und Weiterbildung. Zu den Inhalten gehören insbesondere die relevantesten Marketing-Kanäle und -Maßnahmen, -Technologien und -Hintergründe als auch das zugehörige Management-Know-how. Abgerundet wird das Programm durch zahlreiche Kontakte und Netzwerkmöglichkeiten zu führenden Machern der Szene.


Online Marketing Rockstars

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Online Marketing ist der spannendste Marketing-Kanal dieser Zeit. Nirgendwo ist soviel Dynamik. Bei den Rockstars erklären und diskutieren die führenden Macher der deutschen Szene aktuellste Optionen und Trends, verraten konkrete Kniffe und geben authentische Einschätzungen.


Pentiment, Internationale Sommerakademie für Kunst und Gestaltung


Fakultät DMI _ Department Design
Haw Hamburg
Seit 1988

Jährlich in den Sommersemesterferien werden die Räumlichkeiten des Dept. Design auf dem Mediencampus Finkenau und dem Modecampus Armgartstraße zum Treffpunkt von Künstlern und Designern, Kunst- und Designstudenten, sowie begabten Autodidakten aus dem In- und Ausland, die eine intensive Auseinandersetzung im Bereich freier und angewandter Kunst führen wollen.
Die ein- bis dreiwöchigen Pentiment-Kurse werden von hochkarätigen nationalen und internationalen Künstlern und Designern geleitet und bieten ein anspruchsvolles Forum künstlerischer und gestalterischer Weiterqualifizierung, bei dem unterschiedliche künstlerische Positionen in einem professionellen Umfeld aufeinander treffen und sich im besten Fall gegenseitig inspirieren.


Quantitative Methoden

Teilnahme-zertifikat


HMS

Die Teilveranstaltungen Wirtschaftsmathematik, Business Statistics und die dazugehörige Software vermitteln den Studierenden wichtige Skills für das Medienmanagement. Anhand praktischer Beispiele aus Medienunternehmen erlernen die Teilnehmer mathematische und statistische Verfahren, mit deren Hilfe sie Ergebnisse interpretieren, präsentieren und, darauf aufbauend, fundierte Entscheidungen treffen.

Wirtschaftsmathematik
Im Zentrum der Veranstaltung „Wirtschaftsmathematik“ steht die Anwendung mathematischer Management-Tools, wie etwa der linearen Programmierung, ausgewählter Prognoseverfahren sowie Stichproben- und Zeitreihenanalysen. Anhand von Fallbeispielen wird aufgezeigt, wie diese Verfahren für die Lösung betriebspraktischer Probleme in Medienunternehmen genutzt werden können.

Business Statistics
Die Veranstaltung „Business Statistics“ vermittelt Kenntnisse, um Ergebnisse der für Medienunternehmen wichtigsten bi- und multivariaten statistischen Verfahren kompetent interpretieren zu können. Gelehrt werden, anhand von praktischen Beispielen aus Medienunternehmen, Anwendungsbereiche, Interpretation und kritische Punkte ausgewählter Analyseverfahren wie etwa der Varianz-, Cluster-, Faktor- und Diskriminanzanalysen zur Zielgruppenbeschreibung von Medienprodukten, der (Multiplen) Regression zur Ermittlung von Einflussfaktoren auf die Performance von Medienangeboten und Unternehmen, der Korrespondenzanalyse zur Bestimmung von Marktnischen oder der Conjoint-Analyse zur Ermittlung von Absatzchancen für Medienprodukte.

Business Software
Im Rahmen der vorlesungsbegleitenden Übungen „Business Software“ wird die praktische Anwendung der in den beiden vorgenannten Veranstaltungen „Wirtschaftsmathematik" und „Business Statistics" erworbenen Kenntnisse mit Hilfe ausgewählter Software-Applikationen trainiert.


Social Media Day

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Social Media ist in aller Munde und tatsächlich nimmt die Relevanz des Marketing-Kanals mit jedem Facebook-Profil und jedem Foreneintrag weiter zu. Das Social-Media-Feld ist dabei extrem unübersichtlich.
Welches Angebot sollte man im Griff haben, wo handelt es sich (noch) um wenig relevanten Hype? Viele klassische Unternehmen erzielen spannende Wettbewerbsvorteile. Was tun sie genau? Welche günstigen Umsatz- und Marketing-Hebel gibt es? Wo entstehen neue Optionen für Branding, Positionierung und CRM?
Die Hamburg Media School – mit ihren Partnern aus privater Medienwirtschaft und Universität – hat ein Angebot konzipiert, das genau auf die Bedürfnisse des Marktes reagiert: kompakt und fundiert verbindet es tiefe Marktkenntnisse und praktische Anwendungen von und mit Branchenprofis.



Summerschool TV-Formatentwicklung

Teilnahme-Zertifikat


Hamburg Media School

Die Summerschool TV-Formatentwicklung 2012 wird von der Hamburg Media School in Kooperation mit der Grimme Akademie vom 24. - 28. Juli 2012 durchgeführt. Ein erfahrenes Referententeam aus der Praxis führt mit Vorträgen, Diskussionen, Fallstudien und praktischen Übungen durch fünf intensive Seminartage.


Visuelle Publizistik

In Kooperation mit der Akademie für Publizistik

Master of Arts, Berufsbegleitend


Visuelle Publizistik, die (Abk. ViP): berufsbegleitender Masterstudiengang. Entwickelt für Journalisten, Fotografinnen, Designer, Infografiker, Film- und Fernsehautoren, Online-Konzepterinnen, Multimedia-Reporter, Deskchefinnen, Webentwickler, Social Media-Manager, Ausstellungsmacher, Agenturtexter, Gamedesignerinnen. Für App-Schrauber und Newsroom-Junkies. Die ViP lehrt den Umgang mit großen Datenmengen und die visuelle Konzeption. Unterrichtet in Bewegtbildformaten und publizistischen Geschäftsmodellen. Bietet Raum für Praxisprojekte am Arbeitsplatz. Und für die persönliche Weiterentwicklung ihrer Studierenden. Die ViP denkt alle Formen der Kommunikation als Bild-Text-Konzept. Zwei Jahre lang, in Hamburg, an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und an der Akademie für Publizistik. Start im September 2013. Bewerbungszeitraum: 1. Juni bis 15. August.